Aufgeklebt und ausgeliefert

  • So wirbt Tally Weijl.
    foto: sujet tally waijl

    So wirbt Tally Weijl.

  • Eine Serie der Geschmacklosigkeit von Tally Weijl. Dieses Sujet sendete 
uns ein weiterer User zu.
    foto: sujet tally waijl

    Eine Serie der Geschmacklosigkeit von Tally Weijl. Dieses Sujet sendete uns ein weiterer User zu.

Die Marke Tally Weijl bedient weibliche Teenager und wirbt mit dem verhängnisvollen Klischee der passiven Verführerin

Und der Zitronen-Regen dieses Sommers nimmt kein Ende. Nachdem wir uns im selbigen schon mit so einigen Dreistigkeiten beschäftigen mussten, fällt nun Tally Weijl besonders in Hinblick auf die Zielgruppe der Marke unangenehm auf. An der Mode von Tally Weijl unschwer zu erkennen ist, dass offenbar sehr junge Frauen eingekleidet werden sollen - und das "Totally Sexy!". Umso deplatzierter ist somit das von einer Userin gesichtete Sujet, das eine junge Frau abbildet, die - wie im Zirkus - auf einer Drehscheibe befestigt ist. Wären wir im Zirkus würde ein Messerartist seine Kunst an dem Mädchen unter Beweis stellen, in dem er trotz rasendem Tempo, mit dem das Mädchen um die eigene Achse gewirbelt wird, Messer in Richtung der jungen Frau wirft - jeder Wurf wird mit "Ahhs" und "Ohhs" begleitet.

Schön ohnmächtig

Aber es sollen noch weitere Assoziationen hergestellt werden. Während das Mädchen in einem schuluniformähnlichen Outfit mit der Sprechblase "Love me!" versehen wird, stehen daneben auch noch einige andere "Aufforderungen" zur Auswahl: "Watch me!", "Pick me!" und schließlich "Kiss me!".

Eine ohnmächtige Schöne, die sich mit einem etwas hinterlistigen Blick selbst zum Opfer stilisiert. Man muss nicht in den 50ern sozialisiert worden sein, dass sich einem/einer da eine weitere Verknüpfung aufdrängt: "So unschuldig wird sie wohl auch nicht gewesen sein", eine Aussage, die in vielen Abwandlungen ein Klassiker in Sachen Verharmlosung von sexueller Gewalt ist.

Keine gute Idee also von Tally Weijl, das junge Klientel in dieser Art anzusprechen und mehr als fragwürdig ist, ob sich Mädchen wirklich so sehen wollen, aufgeklebt und ausgeliefert. (beaha, dieStandard.at, 17.8.2010)

Share if you care