Transparenz bei Einstiegsgehältern

Neues Online-Service des AMS macht Gehaltsunterschiede zwischen "traditionellen" und atypischen Frauenberufen deutlich

Wien - Orientierung beim Einstiegsgehalt und klare Einkommensperspektiven bietet der neue Gehaltskompass des Arbeitsmarktservice (AMS) im Internet. Die Einstiegsgehälter von insgesamt 1.800 verschiedenen Berufen sind abrufbar: Die Gehaltsangaben entsprechen den durchschnittlichen Bruttoeinstiegsgehältern, die Datengrundlage dazu bilden die entsprechenden Kollektivverträge.

Ein Erweiterungstool stellt der FIT-Gehaltsrechner dar: Er zeigt im Rahmen des Qualifizierungsprogramms "Frauen in Handwerk und Technik/FIT" die starken Gehaltsunterschiede zwischen "traditionellen" Frauenberufen und technischen Berufen auf und macht Frauen deutlich, dass es sich zumindest finanziell auszahlt, über einen technischen oder handwerklichen Beruf nachzudenken. (red)

  • Berechnen Sie Ihr Brutto- oder Netto-Gehalt mit dem Brutto-Netto-Rechner von derStandard.at/Karriere
Share if you care
Heute ist forumfreier Tag auf dieStandard.at.