Schreckliche Mädchen

30. Dezember 2011, 07:00
Bild 1 von 9»
foto: cosima wagner 1877, london/wikipedia

Das Cosima Panorama

Mit der Premiere des Stücks "Das Cosima Panorama" präsentiert das Kunsthaus des Südburgenlandes eine Eigenproduktion nach einem Text von Katharina Tiwald unter der Regie von Peter Wagner.

Cosima Wagner - Frau des Operngranden und Antisemiten Richard Wagner, Tochter von Franz Liszt und der Schriftstellerin Marie d'Agoult - verkörpert wie kaum eine Zweite eine masochistisch, wohl eingeübte (und von Papa geförderte) Selbstverleugnung einer weiblichen Muse. In der Rolle der dienenden Frau unterdrückt sie das eigene Talent, um in der Gegenbewegung umso mehr im Werk ihres Mannes aufzugehen. Das Stück hält Innenschau in diesen Charakter und verleiht ihm Stimme.

Termine: 5., 6., 7., 13., 14. Jänner jeweils 20 Uhr; 15. Jänner um 11 Uhr.

Link: OHO - Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12, 7400 Oberwart

weiter ›
Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.