Bestens kutschiert

  • Am Montag wurde Feride Saymaz die Auszeichnung überreicht. Als Preis winkte ein neues Smartphone.
    foto: taxicenter wien

    Am Montag wurde Feride Saymaz die Auszeichnung überreicht. Als Preis winkte ein neues Smartphone.

Wiens beste Taxilenkerin wurde am Montag gekürt - Feride Saymaz hat den Preis schon zum zweiten Mal gewonnen

Einmal mit der "besten Taxilenkerin" durch Wien kutschiert zu werden, das wäre doch was! Frau Feride Saymaz hat sich im vergangenen Dezember diesen Titel erfahren - durch "viel Fleiß und Disziplin" wie ihre Taxizentrale wissen lässt. 

Zahl der Fuhren zählt

Seit nunmehr acht Jahren richtet Taxi 40100 den Wettbewerb unter seinen VertragsfahrerInnen aus. Dabei werden alle Fuhren im Dezember zusammengezählt, wer die meisten Fahrgäste kutschierte, gewinnt.

Saymaz muss eine besondere Fahrerin sein, denn sie hat die Auszeichnung jetzt schon zum zweiten Mal gewonnen. Bereits 2007 kürte sie das Unternehmen zur besten Fahrerin. Ihr Geheimrezept? Sie hat keins.

Dass ihr das Glück dermaßen hold ist, ruft bei Saymaz nur ein Schmunzeln hervor: "Ich habe einfach so gearbeitet wie immer - von früh bis spät." Seit 19 Jahren ist sie als Funk-Taxilenkerin in Wien unterwegs. Eine Ausbildung zur LKW-Fahrerin trug zur nötigen Selbstsicherheit auf Wiens Straßen bei.

Geringer Frauenanteil bei TaxilenkerInnen

Saymaz ist eine der wenigen verbliebenen Frauen im Taxilenker-Business. Der Frauenanteil war nie besonders hoch, doch seit sich der Beruf von einem klassischen Teilzeit-Studierenden-Job zu einem echten Fulltime-Job verwandelt hat, verringerte sich auch der Frauenanteil. Bei der Taxifunkzentrale 40 100 liegt der Frauenanteil bei mageren fünf Prozent (240 aktive Lenkerinnen).

Umso erfreuter zeigt man sich dort, dass die Frauen zu den Top-Kräften im Unternehmen gehören. "Der Dezember ist die anstrengendste Zeit für TaxilenkerInnen, weil da die meisten Fuhren zu machen sind", erklärt die Pressesprecherin. Nur wer wirklich keine Fuhre sausen lässt, kann den Wettbewerb gewinnen. Für Interviews hat Saymaz deshalb auch keine Zeit. Es könnte ihr dadurch ja eine Fuhre entwischen, gibt sie freundlich lächelnd zu bedenken. (red)

Share if you care