Lady-Gaga-Konzert für Jugendliche verboten

  • Die Pop-Sängerin Lady Gaga habe einen zu offenen Umgang mit Sexualität.
    foto: apa/franck robichon

    Die Pop-Sängerin Lady Gaga habe einen zu offenen Umgang mit Sexualität.

Christliche Organisationen haben sich darüber beklagt, dass Lady Gaga einen zu offenen Umgang mit Sexualität und Homosexualität habe

Seoul - Beim Auftakt der Welttournee der US-Sängerin Lady Gaga in Seoul haben jugendliche Fans keinen Zutritt. Die südkoreanischen Behörden setzten das Mindestalter für das Konzert der Popdiva von zwölf auf 18 Jahre herauf, wie der Veranstalter am Freitag mitteilte. Jugendliche, die bereits ein Ticket gekauft haben, können ihr Geld zurück verlangen. Christliche Organisationen in Südkorea hatten sich darüber beklagt, dass Lady Gaga für die Rechte von Homosexuellen eintritt und insgesamt offen mit Sexualität umgeht.

Lady Gagas Tour "The Born This Way Ball" beginnt am 27. April im Olympia-Stadium der südkoreanischen Hauptstadt. Anschließend zieht die Sängerin weiter nach Hongkong, Japan, Singapur, Neuseeland und Australien. Insgesamt sind in diesem Jahr 110 Konzerte geplant. (APA, 30.3.2012)

Share if you care