"Rape me I am immoral"

  • Artikelbild
    foto: ap/remy de la mauviniere

"Femen" demonstrierten im Louvre vor Venus von Milo ihre Solidarität mit einer vergewaltigten Tunesierin

Paris/Tunis/Kiew - Aus Solidarität mit einer in Tunesien von Polizisten vergewaltigten Frau haben sieben Feministinnen am Mittwoch im Pariser Louvre vor der weltberühmten Statue der Venus von Milo nackt protestiert. Die Aktivistinnen der ukrainischen Bewegung Femen zogen vor Augen amüsierter BesucherInnen ihre Oberteile aus. Auf ihre Oberkörper hatten sie "NO = NO" gemalt.

"Rape me I am immoral"

Anschließend hängten die Frauen der Venus ein Schild mit der Aufschrift "Rape me I am immoral" (Vergewaltigen Sie mich, ich bin unmoralisch) um den Hals. Die Saaldiener nahmen das Schild rasch weg, die Feministinnen verließen das Museum unbehelligt. "Wir sind gekommen, um Gerechtigkeit einzufordern", sagte die 22 Jahre alte Ukrainerin Inna Schewtschenko, die kürzlich aus ihrem Land geflohen war. Femen hatte in der Ukraine mit Oben-Ohne-Protesten auf sich aufmerksam gemacht.

Am Dienstag hatten in Tunis etwa 200 Menschen gegen die strafrechtliche Verfolgung der von Polizisten vergewaltigten Frau demonstriert. Die tunesische Justiz wirft der 27-Jährigen ein Sittlichkeitsvergehens vor. Dem tunesischen Innenministerium zufolge waren die Frau und ihr Verlobter Anfang September in einer "unmoralischen Position" in einem Auto vorgefunden und festgenommen worden. Anschließend hatten nach Angaben der Ermittler zwei Beamte die Frau vergewaltigt. (APA, 3.10.2012)

Share if you care
Heute ist forumfreier Tag auf dieStandard.at.