Klitschko: Kennt keinen Schmerz außer den Liebesschmerz

  • Wladimir Klitschko kann mit dem körperlichen Schmerz leben, nicht jedoch mit dem Liebesschmerz.
    foto: apa/grzegorz momot

    Wladimir Klitschko kann mit dem körperlichen Schmerz leben, nicht jedoch mit dem Liebesschmerz.

Ein Mann, ein Wort: Der Boxer kann zwar Schläge einstecken, doch eine zerstörte Liebe sei "viel schwerer zu ertragen"

Hamburg - Als Boxer musste Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko schon einige Schläge einstecken, doch mit diesem Schmerz kann er leben. "Es gibt Schmerzen, die viel schlimmer sind als die körperlichen", sagt der 36-Jährige im Gespräch mit "TV Movie". "Zum Beispiel, wenn man verliebt ist, und die Liebe zerstört wird - das ist sehr viel schwerer zu ertragen."

Seit seiner Trennung von Schauspielerin Hayden Panettiere im vergangenen Jahr ist der Weltmeister wieder solo. Auf Groupies stehe er nicht, sagt Klitschko. "Für mich ist es schöner, wenn ich die Frau finde, als dass sie mich findet." (APA, 25.10.2012)

Share if you care
7 Postings
na, wenns in "TV Movie" steht,

dann muß es ja auch wahr sein

nur: wen interessierts?

schon gar auf "distandard"?

den spruch vom ach so verletzte verlassenen mann hat frau doch sicher schon ebenso oft gehört wie "natürlich lass ich mich scheiden"...

Sind Männer Groupies

Schläge einstecken gehört zu seinem Beruf, dem Boxer-Sport. Persönlich mag ich diesen Sport nicht. Auf Groupies stehe er nicht? Merkwürdig insofern der Zusammenhang zu dem Satz "Für mich ist es schöner, wenn ich die Frau finde, als dass sie mich findet." Nicht jede Frau ist ein `Groupie` , die sich für einen Mann interessiert. In welchem Jahrhundert ver/steckt sich Herr Klitschko ? Oder sind Männer `Groupies`, die sich für eine Frau interessieren und den ersten Schritt zum Kennenlernen machen..?

ist es so schwierig zu verstehen, dass wohl etliche frauen (auch wenn Sie nicht dazu gehören) sich an klitschko ranmachen, weil er boxchamp und berühmt ist? das wäre dann ein groupie!

er will eine frau, die ihn sieht, und nicht das, was jeder von rtl kennt.

Verstehe nicht, was Sie nicht verstehen.

Völlig wirr Ihr Posting.

Was wollen Sie eigentlich mitteilen?

ist doch nett ...

... dass er das so offen bekennt. Außerdem übertreibt die Bildunterschrift: Klitschko sagt, dass es schwer ist mit Liebesschmerz zu leben und nicht dass er nicht damit leben kann.

Einem Schwergewichtler ...

... der gerade seinen Liebeskummer 'runtersäuft, will ich lieber nicht begegnen! ;-)

Schön zu wissen.

Wahrscheinlich sind Sie nicht allein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.