Alles Käse

  • Artikelbild
    foto: patrick sabbagh

Was haben blasser Scheibenkäse und das weibliche Dekolleté gemeinsam? Genau: Gar nichts

Scheibenkäse aus der Plastikverpackung verströmt in der Regel gepflegte Langweile: (Geschmacks-)Neutral. Harmlos. Gemacht, um schnell zu sättigen. Pimp my cheese, dachte sich wohl das Unternehmen Schärdinger aus Oberösterreich. Und präsentiert seit kurzem seinen "Traungold"-Käse in neuer Verpackung.

Urige Busenpracht

Nun soll Käse nicht nur schlank halten (siehe Schärdingers "Die schlanke Linie"), sondern offenbar auch sexy sein. Schärdingers "Traungold"-Scheibenkäse - laut Produktinfo das "Goldstück unter Österreichs Käse" - steckt nunmehr im urig anmutenden Trachten-Outfit mit tiefem Dekolleté.

Bei schnellem Hinsehen könnte man meinen, es sei "eine Schlafmaske im Käselook", wie eine Leserin schreibt. Oder vielleicht sind hier doch "Käseglocken" dargestellt? "Käse vor der Hütte", verweist eine andere auf den jüngsten Trend im Kühlregal.

Käse im Körbchen

Doch wie geht man mit derlei "aufgesextem" Käse an der Supermarktkassa um? Legt man - vor lauter Fremdschämen ob des offenherzigen Sexismus - die Packung mit dem "Balkon" nach unten aufs Förderband? So oder anders - dafür verleihen wir jedenfalls: eine Edelzitrone. (viyu, dieStandard.at, 21.12.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3
Zitrone.

Die Zitrone soll bitte bitte bleiben,ich mag sie.Darf ich was anmerken?Waschmittelwerbungen gehen mir zunehmend am Keks weil dort meist Frauen ein Problem mit der Maschine haben,dann kommt Mr.Knowitallsuperhero und bringt ein Mittelchen auf das frau anscheinend nie gekommen wäre.Nervt.Kann man das bitte zitronisieren?

Aber bitte... was hat den das mit Sex zu tun?

... wenn sexistische Rollenbilder nicht mal etwas mit Sex zu tun haben, dann hilft ein Bericht darüber den Page-Views von dieStandard.at gar nicht...

Dass bei sterotypen Rollenbild von Frauen, jenes der biederen sich für die Familie aufopfenrnden Hausfrau sicherlich das gesellschaftsbestimmende ist - und sicher nicht das des sexlüsternen Vamps - ist ja völlig egal...

den ersten satz hab ich jetzt ein püaar mal lesen müssen, bis ich gecheckt hab dass ich eh deiner meinung bin ;)

Ich habe mir den Käse bereits gekauft. Daß die Verpackung an einen Ausschnitt erinnern soll wäre mir nicht aufgefallen.

Anders betrachtet. Der Ausschnitt eines Dirndls ist ein Mittel zur optischen und formmässigen Optimierung der Brüste.
Bei der Verpackung wäre es offenbar ein Mittel zur optischen Optimierung des Käses.

Passt zusammen. So what?

wer weiß ob Sie nicht unterbewusst genau wegen dieser "optimierten" Form zugegrabscht haben? Schön verarscht von Schärdinger ;)

gottseidank ist mein hirn nicht so versaut wie das der standard-feministinnen

mein hirn hätte im leben nicht beim anblick des käses das bild eines dekolletés assoziiert.
so sexverseucht bin ich nicht.

vielleicht sollten die leute, die sowas darin sehen, mal schaun, daß ihr hirn nicht von sexuellen gedanken gesteuert wird.

müsste heissen

GöttInnen sei dank!

nochmal hinschauen

wo ist da bitte ein Dekolletee? Ich seh bloß eine gewellte Art Rüsche und ein Tischtuch.

Bei euch piepts einfach.

hab ich schon

hab den käse sogar im geschäft begutachtet BEVOR ich diesen artikel dazu las und mir nichts gedacht dabei in der hinsicht.

ich hab ihn auch nicht gekauft weil der spar-eigenmarkekäse billiger ist.

über angeblich sexistische Käseverpackung philosophieren....

... und darüber eine Anzeige für die Puls4 Top-Modell Sendung platzieren... Solche Sendungen vermitteln problematische Rollenmuster... Euch kann man beim besten Willen nicht ernst nehmen...

Redaktion und Anzeigenabteilung sind getrennte Bereiche.
Es ist auch etwas anderes, etwas kritisch zu beurteilen, als es nicht zulassen zu wollen. Es geht ja nicht darum, dass bloß bestimmte Werbesujets nicht mehr veröffentlicht werden, sondern um das Bewusstsein über die Problematik solcher Sujets.

Es bezeichnet aber deutlich, daß die selbstgewählte political correctness beim eigenen gewinn aufhört. Böse ist es nur dann wenn andere Erotik, Sexismus, Sex zur Gewinnmaximierung verwenden.

Umgangssprachlich sagt man dazu: Wasser predigen, Wein trinken.

Was für ein Bewußtsein?

... in dieser Serie wird Anti-Sexismus diskreditiert.

Früher haben nur bildungsferne Schichten sexuell und sexistisch verwechselt. Die Zitronen Serie etabliert, dass auch Menschen, die lesen und schreiben können, Sexismus als Synonym für Sexualität verwenden. Damit wird Anti-Sexismus zur Perversion.

Mir tut es um diesen ehemaligen Kampfbegriff gegen Diskriminierung leid. Dass dieser Begriff aus der Zeit der sexuellen Revolution missbraucht wird, um für eine fundamentalistische Sexualmoral Propaganda zu machen, tut weh.

"Was haben blasser Scheibenkäse und das weibliche Dekolleté gemeinsam? Genau: Gar nichts"

Käse macht man aus Milch.
Milch bekommt man woher?
Genau.
DAS haben blasser Scheibenkäse und das weibliche Dekolleté gemeinsam.

abgesehen davon...

... bedeutet Sexismus nicht... das ein Bezug zu Geschlechtssmerkmalen hergestellt werden kann.... sondern das Diskriminierung gefördert wird...
DieStandard bemüht sich dem Begriff Sexismus seine ursprüngliche Bedeutung zu rauben, und ihn als Synonym für Sexuell zu etablieren. Das behindert jene, die Sexualität mögen, Diskriminierung aber ablehnen....

Interessant ist hier ja tatsächlich, dass kein Körper und kein körperliches Merkmal abgebildet ist.

Nur ein Kleidungsstück dient als Verzierung der Verpackung.

Nun stellt sich die Frage: Ist dieses Kleidungsstück so sexuell aufgeladen, dass es quasi als Pars pro toto für das Weib stehen und so eine sexistische Darstellung sein kann?

Natürlich ist ein Dirndl ein erotisches Kleidungsstück. Dekolletés dienen der Anwerbung von Sexualpartnern. So viel ist klar. Wenn aber das Dekolleté nicht mit weiblichen Brüsten sondern mit geschnittenem Käse gefüllt ist, überträgt sich dann die sexuelle Aufladung des Kleidungsstückes auf den Käse oder hat das dann mit Erotik und folglich auch mit Sexismus nichts mehr zu tun, weil das Kleidungstück hier wirklich nur noch Kleidung mit hübschem Muster aber ohne Sex ist?

Kleenex

Noch viel schlimmer: hat sich schon mal jemand die Entnahmeöffnung eines Kleenex-Spenders angesehen? Ein ovaler Schlitz! Innen sogar mit einer Art Lippen aus Plastikfolie! Wie sexistisch, pfui!1!!

EdelzitronIn

soviel zeit muss sein.

das ist einfach schon so fad, dieses Anhängen von In an Worte wo es nicht passt.

Claudia Schiffer/Heidi Klum etc. in Pink Shots

auf der Packung würden mich (Mann) nicht dazu bewegen Stinkerkäse (Quark) zu kaufen.

Ob Frauen hingegen nicht sexistischer sind als Männer wage ich zu bezweifeln. (Männerstrippertruppe, Jeanswerbungen, Colalieferant etc.)

Die eine Colawerbung aus den 90ern vs. 463583476387563487563874 kontemporäre und heutige Beispiele.

Wenn einem immer nur die gleiche 1 Instanz einfällt, wars wohl eine Ausnahme und keine Regel.

Da könnte ich ja eigentlich auch behaupten, alle Bonobos stellen routinemäßig Steinwerkzeug her - weil 1 in Menschenobhut aufgewachsener Kanzi das gemacht hat nachdems ihm mal gezeigt wurde.

Oh, und ich hab gestern Schimmel am Brot gefunden. Alles Brot ist immer schimmlig.

"quark" ist deutsch für topfen und stinkt nicht

Fehlerteuferl Quark Quargel

Weil ich ihn sicher NIE kaufe ;-)

daher corr.
Österreichisch : Quargel , der , -s , -
Deutsch : stark riechender Käse

http://www.ostarrichi.org/wort-1337... argel.html

Verehrte Redaktion!
Ihre Bemühen in allen Ehren, aber wie man anhand der Kommentare hier erkennt, werden Sie einfach nicht ernst genommen. Fokussieren Sie sich auf die wirklich relevanten Themen bzgl. Frauendiskriminierung, denn sonst führen alle Ihre Bemühung in die entgegengesetzte Richtung, was uns Frauen noch weniger bringt.

Frohe Weihnachten!

Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.