Alles Käse

21. Dezember 2012, 17:19
  • Artikelbild
    foto: patrick sabbagh

Was haben blasser Scheibenkäse und das weibliche Dekolleté gemeinsam? Genau: Gar nichts

Scheibenkäse aus der Plastikverpackung verströmt in der Regel gepflegte Langweile: (Geschmacks-)Neutral. Harmlos. Gemacht, um schnell zu sättigen. Pimp my cheese, dachte sich wohl das Unternehmen Schärdinger aus Oberösterreich. Und präsentiert seit kurzem seinen "Traungold"-Käse in neuer Verpackung.

Urige Busenpracht

Nun soll Käse nicht nur schlank halten (siehe Schärdingers "Die schlanke Linie"), sondern offenbar auch sexy sein. Schärdingers "Traungold"-Scheibenkäse - laut Produktinfo das "Goldstück unter Österreichs Käse" - steckt nunmehr im urig anmutenden Trachten-Outfit mit tiefem Dekolleté.

Bei schnellem Hinsehen könnte man meinen, es sei "eine Schlafmaske im Käselook", wie eine Leserin schreibt. Oder vielleicht sind hier doch "Käseglocken" dargestellt? "Käse vor der Hütte", verweist eine andere auf den jüngsten Trend im Kühlregal.

Käse im Körbchen

Doch wie geht man mit derlei "aufgesextem" Käse an der Supermarktkassa um? Legt man - vor lauter Fremdschämen ob des offenherzigen Sexismus - die Packung mit dem "Balkon" nach unten aufs Förderband? So oder anders - dafür verleihen wir jedenfalls: eine Edelzitrone. (viyu, dieStandard.at, 21.12.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 119
1 2 3

Das wäre aber aufwendiger vermute ich.

Bitte nicht! Ich mag die Zitronen wirklich. Das Leben ist ernst genug. Etwas Spaß ist jederzeit willkommen.

Wen juckt schon der Bericht?
Ich denke der Großteil ist nur wegen den Kommentaren hier ;)

Was sind die wirklich relevanten Themen?

Dass man darauf schaut, dass die politischen Eliten politisch korrekt für die formale Gleichstellung von Frauen sorgen, und sich nicht darum kümmert, dass die breite Öffentlichkeit es nur grummelnd hinnimmt, dass diese ja eh auch irgendwie vollwertigen Menschen "Frauen" so wichtig genommen werden?

Nein, die Genderisierung ist mir ziemlich egal.

Es wäre fein, wenn in dreißig Jahren es auch am Land nicht selbstverständlich ist, dass Frauen für die Kinder ihre Karriere zurückstecken.

Dass Frauen, wenn sie freizügig angezogen sind, nicht selbst schuld sind, wenn sie vergewaltigt werden.

Das ist in meinen Augen relevant. Nicht, ob es der oder die oder das Gott heißt.

das mit dem denken vieler menschen, daß frauen selbst schuld an vergewaltigen

kann mich sehr gut dran erinnern als ich das mal hier kritisierte und haufenweise postings zurückbekam, daß das doch niemand in österreich ernsthaft glaubt und wenn ich sowas behaupte, dann bin ich ein trottel.

wünschte mir, daß du damals auch mein posting kommentiert hättest...

Hätte Ihnen gerne Rückendeckung gegeben, wenn ich es gesehen hätte :)

Zu Ihrem obigen Posting: An Hand der Kommentare hier kann man ablesen, dass die verehrte Redaktion hier nicht ernst genommen wird, und zwar demonstrativ nicht ernst genommen wird. Feministinnen lächerlich zu machen, ist allerdings so alt wie der Feminismus. Das sagt nichts aus.

Und man kann die Stellung der Frau in der Gesellschaft nur als Ganzes sehen. Solange Frauen als eh mitgemeinte, eh fast vollwertige Menschen gesehen werden, ist Gleichstellung nicht erreicht. Solange ist auch Gleichberechtigung in vielen Bereichen nur etwas prekär gewährtes, etwas, was man diesen mitgemeinten, eh fast vollwertigen Menschen halt aus Ritterlichkeit gewährt.

Wenn Du damit sagen willst, daß eine einem Dirndl nachempfundene Käseverpackung ein Indikator für nicht als voll genommene Frauen ist, ist Deine Logik mit meiner inkompatibel.

Und wo ist das, wo Frauen nicht als vollwertige Menschen gesehen werden? Und kommen Sie mir jetzt nicht mit einem 8er auf einer Käseverpackung, bei dem es sogar für einen Pubertierenden schwer sein wird, etwas anderes als eine geometrische Form zu sehen.

ihr grummeln ist in der tat nicht relevant

werden Sie einfach nicht ernst genommen

ist auch nahezu unmoeglich, eingedenk der Zitronen

Ganz ehrlich hätte man den Artikel nicht geschrieben wäre das mir bis jetzt nicht aufgefallen dass das ein Dekollete ist.

Die schlimmsten sind ja die Frauen selber, von denen hat die Firma ja überhaupt die Idee!!!

Ich mein wer ist schlimmer? Das Original oder eine billige Kopie?

auch die werbung ist zumeist käse ....

die typische männliche logik der werbemacher? hauptsache ist, daß sex im vordergrund steht und mit entsprechenden produkten an die frau und/oder an den mann gebracht wird. die werbemacher haben sich schon etwas dabei gedacht - alles käse, was zumeist aus der werbung auf uns verbraucherinnen niederrieselt/e.....

Falls es dir bisher entgangen ist: Die Natur ist ein Selbstzweck, der einzige Grund warum Individuen existieren ist deren Reproduktion (vulgo "Sex").

Kein Wunder also, dass Sex immer an erster Stelle steht.

sorry,

solche Sujets sind ausgetestet u. es liegt am System, dasz es mehr Frauen als Maenner waren, denen diese Werbung gefiel

Was Sie wieder alles wissen...

...muss sofort in den Supermarkt...Tittenkäse kaufen...sabber

--> ein solches Männerbild scheinen die diestandard-Kampfemanzen jedenfalls zu haben - bleibt zu wünschen, dass der ganze Frust nicht von eigener schiefgegangener Männerwahl herrührt. Frohe Weihnachten!

Was sagt denn der Artikel über Männer?

Gar nichts! Es geht um die Gedankenwelt von Marketingmenschen, nicht darum wie Männer sind.

Es sind ja nicht die diestandard-Kampfemanzen, denen sex sells eingefallen ist. Im Gegenteil: Die diestandard-Kampfemanzen kritisieren den Ansatz sex sells.

Noch was...

Käse ist jetzt nicht unbedingt ein Produkt, bei dem ich an "Sex"/Weiblichkeit denke... Es ist mir sozusagen Wurscht, was vorne drauf gedruckt ist; ich wage zu behaupten, dass ich in diesem Fall wirklich nicht nach dem Äußeren der Verpackung kaufe...
Ich finde, man sollte Männer nicht nur als alltags-sexdurchtriebene Kaufobjekte sehen, sondern ihnen durchaus ein wenig Restintelligenz zutrauen und nicht immer davon ausgehen, dass sie zur Verpackung mit den größten Brüsten drauf greifen - jedenfalls nicht bei dieser Art von Produkt.

wann werden jedem trachtenverein zitronen verliehen?

Warum sollte man das tun?

Um was geht es denn? Darum, dass Frauen Brüste haben, wird es wohl nicht gehen. Eher geht es darum, wie der weibliche Körper zu kommerziellen Zwecken instrumentalisiert wird.

Kantisch ausgedrückt: Es geht darum, dass die Frau als Mensch immer auch Zweck sein soll und nicht bloßes Mittel, indem man ihren Körper zum Verkauf von Produkten verwendet.

"Warum sollte man das tun? "

habens schon einmal eine frau im dirndl gesehen?

z.b. auf einem "almabend", vor touristen?

aber sie haben schon recht, es ist ganz schlimm, wenn irgendjemandes körper zu kommerziellen zwecken instrumentalisiert wird. die armen finnen in der ricola-werbung...

Ich freue mich, Ihnen die Frage, ob ich schon einmal eine Frau im Dirndl gesehen habe, mit ja beantworten zu dürfen. Sonst noch etwas?

Die armen Finnen in der Ricola-Werbung haben mit dem Thema "Der weibliche Körper als Schauobjekt in der abendländischen Kultur" recht wenig zu tun. Oder können Sie den Zusammenhang näher erklären? Oder ist Ihnen einfach kein Argument zu dumm, um recht zu behalten, so auf die Art, "Mir doch egal, ob ich mich zum Trottel mache. Hauptsache ich habe das letzte Wort!"?

Was Ihr immer zu erkennen glaubt...

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. (Paul Watzlawick)

Manchmal ist das Problem aber auch ein Nagel und der Hammer das richtige Werkzeug.

Haben Sie Lust es zu versuchen, das in dem Fall zu widerlegen?

Oder glauben Sie, irgendwo ein gescheites Zitat aufgeschnappt zu haben, das man bei passender oder weniger passender Gelegenheit zum Besten geben kann, ist schon geistreich genug?

Fragen über Fragen.

Leider – in dem Fall – nicht geistreich genug. Dank Ihrem "manchmal" brauche ich gar nichts zu widerlegen, denn was manchmal zutrifft, und das tut es manchmal zweifellos, braucht nicht auf dieses Beispiel zuzutreffen. Und tut es auch nicht.

echt geschmacklos

im doppelten sinn.

Ein bisschen Humor taete manchmal wirklich nicht schaden

Tut keinem weh, und ist lustig. Ich hätte auch kein Problem mit Käse in Penisform.

Es geht aber nicht um hypothetischen Käse in Penisform. Wenn Sie jemals in einem Supermarkt einen Käse in Penisform finden, könnte man darüber diskutieren, inwiefern das am Käse im Dekolleté etwas ändern würde. Bis dahin können Sie sich fragen, warum es Käse im Dirndl gibt, aber Käse in der Lederhose nicht.
Dass im Marketing und in anderen Bereichen unserer Gesellschaft der weibliche Körper als der angesehene Körper eine weit größere Rolle als der männliche Körper spielt, ist wohl kaum zu bestreiten. Solange das so ist, ist es eine bloße Nebelgranate mit nur hypothetisch vorhandenen Analogien zu argumentieren.

"können Sie sich fragen, warum es Käse im Dirndl gibt, aber Käse in der Lederhose nicht"

es gibt sogar schokolade im rauchfangkehrer-anzug

um diese jahreszeit ganz besonders

widerlicher sexismus...

die Zitronentanen

u. Humor schlieszen sich aus

Seit wann

waxen auf TanNen Zitronen?
Zu viel champagnisiert über die Täg'?
Schönen Stefanitag, im übrigen. ;o)

Schönen Stefanitag

danke, mir ist noch schlecht vom gestrigen Hummer u. ich hab nur mehr 8:40 Std bis zur Leber :)

MEIN

Hummer war exzellent und hat keinerlei Übelkeit verursacht. Davor einige Jakobsmuscheln sautiert, danach eine Erdbeer-Himbeer Pavlova.

irgendwie ungerecht,

wir duerfen u. die arme Baroli haengt seit ueber einer Std. im Cyberspace

Ich

dachte, Baroli ist in family matters absent. ;o)
Austern mag ich nicht, davon esse ich allerhöchstens 2 Stück.

Die größte Absurdität ist ja, daß der Poldi ungehindert vor sich hinposten kann und ich seit Stunden nicht das harmloseste Post veröffentlicht bekomme.

wenns gegen mich geht

ist sie schlicht ueberall

Stimmt doch gar nicht, nur wenn Sie wieder einmal auf Pseudomacho machen, schreite ich ein.

Genau, als ob ich je frecher wäre als ihr...

exzellent war

er auch, aber halt viel schwerer als die Scampi am So, dafuer waren die Austern sehr angenehm

Euch wachsen sicher irgendwann Kiemen oder Schalen...

Alltagssexismus IST schlimm, aber:

daraus gleich eine Edelzitrone zu machen, ist schon ein wenig über das Ziel hinaus geschossen. Ich will mich den meisten meiner Vorposter(!) nicht mit ihrer generellen Feminismuskritik anschließen, aber es gibt dinge im Alltag, die mich deutlich mehr aufregen als ein Käse-Dekolltee...

naja, warum nicht? mir geht alltagsexismus mittlerweile schon ziemlich auf die nerven. immer gibts nur sex sells für männer, aber nie für frauen. ist doch einfach nur unfair. wenn man in der werbung schon nicht auf diese masche verzichten kann, dann wenigstens was für beide geschlechter machen, weil ca. 50% der bevölkerung nun mal weiblich sind.

diesfalls ist es

aber "sex sells" fuer Frauen. Oder was glauben sie, wie hoch der %-Satz Maenner ist, der Scheibenkaese kauft ?

coke light Mann, Clooney George für Nespresso, der stramme Matrose aus dem Parfumwerbespot,...

gibt einige Beispiele bei der auch in Werbung die gezielt Frauen anprechen soll auf nackte männliche Haut gesetzt wird.
Das Problem für die Werbetreibenden, Frauen sind nicht ganz so triebgesteuert wie wir Männer deswegen bringt das weniger.

mag sein, dass frauen nicht ganz so triebgesteuert sind,... deswegen is es ja sexistisch. mir wärs ohne zitrone wahrscheinlich nicht aufgefallen. aber wie andere poster meinen sie hätten kein problem mit käse in penisform: da is no a assoziationskette (zu mindest bei mir): penis -> eichelkäse. menschliche brust -> käse aus muttermilch?? beides: -> würg, reiher.
wenn schon: ein kuheuter wär stimmiger gewesen. noch besser: den kilopreis vorne in grosser schrift drucken. (zumindest die empfehlung des herstellers) aber darauf hoff ich vergebens

ahm ja, diese coke light werbung ist schon lange vergangenheit, wurde übrigends mit der werbung mit komischen superdürren marionetten ersetzt. clooney zählt nicht, der is mir definitiv zu alt und die parfum-werbung gibts auch mit ner frau. fällt ihnen zu diesen beispielen vll sonst noch was ein? vll noch die unterwäsche-werbung mit david backham, aber sonst?? bei sex sells gibts noch immer ein ziemliches ungleichgewicht. die schönheit des männlichen körpers wird immernoch viel zu selten dargestellt. warum? weils keine hübschen typen gibt? blödsinn! gibt einige frauen die so "triebgesteuert" sind wie männer, da kenn ich genug (mich eingeschlossen).

Posting 26 bis 75 von 119
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.