Femen-Aktivistinnen protestierten gegen Putin

21. Dezember 2012, 13:52

Polizei nahm Demonstrantinnen bei EU-Russland-Gipfel fest

Brüssel - Am Rande des EU-Russland-Gipfels in Brüssel haben Aktivistinnen von Femen barbusig gegen Präsident Wladimir Putin protestiert. Vier junge Frauen, die ihren Oberkörper entkleidet und mit Slogans wie "Apokalypse" bemalt hatten, rannten am Freitag vor dem EU-Sitz über die Straße, bevor sie von Polizisten überwältigt wurden. "Putin, fahr zur Hölle!", riefen die Demonstrantinnen, als sie von den Sicherheitskräften festgenommen und abgeführt wurden.

Gespräch zu Menschenrechten gefordert

Putin war kurz zuvor zu Gesprächen mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso in Brüssel eingetroffen. ParlamentarierInnen und Menschenrechtsgruppen hatten die EU-VertreterInnen aufgefordert, mit Putin vorrangig über das Thema Menschenrechte zu sprechen. Weitere Themen des Gipfels sollten der russische Beitrag zur Energieversorgung der EU-Staaten, der Konflikt in Syrien sowie weitere außenpolitische Fragen sein. (APA, 21.12.2012)

Share if you care
5 Postings

so krampfhaft bilder gezeigt werden, wo femen aktivistinnen von polizisten zu boden gedrückt werden, wenn es sich um demos in russland oder der ukraine handelt, so krampfhaft werden photos totgeschwiegen, die das gleiche zeigen, nur eben in brüssel.

das zeigt einmalmehr, welch armseliges propagandageschmiere hier als "journalismus" ausgegeben wird.

In der Printausgabe 22./23.12.2012 wird Ihr Voyeurismus auf der Titelseite befriedigt

Gehen Sie davon aus, dass sich die Brüssler Polizei der Tatsache bewußt war, dass sie bei einer Femen-Demonstration viel Öffentlichkeit haben - die sind sauber geblieben - sind ja nicht blöd!

Rechtlich: Teilnehmerinnen einer unangemeldeten Demonstration dringen in den Kontrollbereich einer Sicherheitsabsperrung um eine ausländische Delegation ein, werden weg gewiesen und leisten Widerstand gegen die Staatsgewalt.

PR: Gelungene Inszenierung einer sadomasochistischen Szene, die den männlichen Voyeurismus anspricht und von den Medien willig verbreitet wird. Die Lederhose macht den Unterschied.

Niemand will sich bloßstellen, alle entrüsten sich - natürlich nur wegen der Polizeigewalt - haha.

Bin kein Putinfreund, aber das ist mir zu blöd.

über welche "menschenrechte" soll denn gesprochen werden?

über die hier?

http://derstandard.at/135546036... igeschosse

und wurden genauso behandelt wie im osten

damit hat sich die eu geoutet
wieviel demokratie es wirklich ist

danke femen !

Was reden sie da ? Wurden diese Frauen zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt ?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.